Lachyoga

Mit Lachyoga echtes lachen und Yoga kombinieren – erfahre die Funktionsweise des Lachyoga und was ein Lachverband mit Lachyoga zu tun hat. Hat ein Witz etwas mit Lachyoga zu tun? Welche Übungen werden im Lachyoga gemacht? Wie wirkt lachen auf unser Gehirn und warum macht Lachyoga heiter? Lese in diesem Artikel alles über Lachyoga und warum du keine Lachschule brauchst, um aus vollem Herzen zu lachen.

Lachyoga
Mit Lachyoga aus vollem Herzen lachen

Lachyoga, Witze und ein Lachverband

Lachyoga ist eine tolle Methode, um jeden Menschen zum lachen zu bringen. Aus zuerst unnatürlichem Lachen wird ein echtes, herzliches Lachen. Über Blickkontakt mit anderen lachenden Menschen werden wir zu echtem Lachen angesteckt. Lachyoga wurde 1995 vom indischen Arzt Madan Kataria erfunden – und heute gibt es sogar einen Lachverband. Madan Kataria gründete auch den ersten Lachclub in Indien. Über freies Lachen zurück zu unserer kindlichen Verspieltheit kommen – neben Heiterkeit, Entspannung und guter Laune ein Ziel des Lachyoga. Lachyoga ist übrigens nicht das gleiche wie Gesichtsyoga – was das ist, kannst du im passen Artikel über Gesichtsyoga nachlesen.

Ein Verband zum Lachen lernen

Seit 2002 gibt es den Lachverband, bei dem Menschen die gerne lachen sogar eine Ausbildung zum Lachyoga-Lehrer machen können. Auch Seminare und Fortbildungen rund ums Lachen bietet der Lachverband an. Anders als beim Wiki Wikipedia erfährst du hier mit Witz und Humor alles über Lachyoga.

Erzählt man sich im Lachyoga Witze?

Lachyoga, auch Hasya Yoga genannt, macht heiter und das ganz ohne Witze. Lachyoga und Lachen über Witze sind etwas unterschiedliches. Die Funktionsweise von Lachyoga basiert auf Lachen über die motorische Ebene, also einem vorangegangenem lächeln oder Lachen. Um über einen Witz zu lachen benötigt es dagegen Humor, der uns einen Witz als lustig empfinden und lachen lässt. Im Lachyoga werden zuerst Übungen ausgeführt, die das freie Lachen erleichtern sollen. Über zuerst unechtes lächeln und lachen sowie Atemübungen kommt man dann in ein echtes Lachen. Im Unterschied zum Lachen über einen Witz wird im Lachyoga länger gelacht, was eine längere Dauer der Heiterkeit zu Folge und eine positive Wirkung auf unser Gehirn hat. Glücklich und heiter sein über echtes Lachen!

4 Elemente des Lachyoga

Eine Stunde Lachyoga setzt sich aus verschiedenen Lachübungen zusammen. Lachen, glücklich sein, kindliche Verspieltheit und gute Laune stehen im Vordergrund. Lachyoga wirkt auf unser Gehirn, unseren Körper und macht heitere Stimmung. Das Lachen mit anderen steckt an – ähnlich wie im Partneryoga lebt Lachyoga vom Erleben mit anderen Menschen.

Klatschübungen im Lachyoga

Lachyoga wird oft mit aufheiternden Klatschübungen begonnen. Schon hier stellt sich meist lächeln oder Lachen ein, wenn mit anderen Menschen in bestimmten Takt geklatscht und dazu ha ha ha und ho ho ho gemacht wird.

Dehnübungen im Lachyoga

Um Elemente aus dem Hatha Yoga und Bewegung für Körper und Geist einfließen zu lassen, werden auch Dehnübungen im Lachyoga ausgeübt, die mit dem Lachen verbunden werden.

Kindliche Verspieltheit im Lachyoga

Im Lachyoga soll über das natürliche Lachen ein Zustand der kindlichen Verspieltheit erreicht werden. Viel zu selten lachen wir ohne Grund oder lachen aus voller Seele. Grundloses Lachen und Verspieltheit auslösen, darauf zielen die Lachübungen ab.

Atemübungen im Lachyoga

Wie in jedem Yoga sind Atemübungen auch ein Teil von Lachyoga. Sie geben uns Energie, beruhigen Geist und Seele und tragen zum glücklich und heiter sein bei.

Lachen kann jeder

Lachyoga ist kein Witz – über lachen mit anderen Menschen Körper und Geist befreien, glücklich sein und mit den Lachübungen das Wohlbefinden positiv beeinflussen – das kann mit Lachyoga erreicht werden. Probiere doch die “Lachschule” mal aus und lache dich schlapp mit Lachyoga!