Yoga gegen Müdigkeit: Strategien, damit du dich energiegeladen fühlst

Sich müde zu fühlen ist für die meisten Menschen ein Teil des Lebens. Es gibt viele Dinge, die dazu führen können, dass du dich erschöpft und ausgelaugt fühlst, wie Schlafmangel, schlechte Ernährung oder der natürliche Prozess des Alterns. Wenn du dich die ganze Zeit lethargisch fühlst, gibt es einige Yogaposen, die dir helfen können, dein Energieniveau zu erhöhen! In diesem Blogpost stellen wir dir 8 Yogaposen vor, die dich wieder auf die Beine bringen können, damit du mit neuem Elan durch den Tag kommst.

Übung baut den Zucker in der Nahrung ab, verbessert die Durchblutung und kurbelt den Stoffwechsel an.

20 Liegestütze am Tag können deine Stimmung deutlich verbessern, indem sie Endorphine in deinem System freisetzen, die als natürliche Schmerzmittel wirken.

Yoga gibt dir die Möglichkeit, dir jeden Tag Zeit für dich zu nehmen, denn es ist etwas, das nur für dich ist! Es bietet auch dringend benötigte erholsame Momente, wenn wir uns zu beschäftigt oder gestresst von unserem täglichen Leben fühlen, um uns um uns selbst zu kümmern, selbst wenn es nur für zehn Minuten am Stück ist.

Wenn du dich müde fühlst, probiere ein paar Yogaposen und diese Energiebooster aus, um wieder auf Kurs zu kommen, was auch immer das Leben dir heute in den Weg gestellt hat! Dein Körper wird es dir später danken 🙂

Praktiziere Meditation und tiefe Atemübungen, um Stress und Ängste zu reduzieren.

Trinke jeden Tag reichlich Wasser.

Lass das Frühstück nicht ausfallen! Eine gesunde, ausgewogene Ernährung hält dein Energielevel hoch und der Zucker von einem schnellen Snack wird dir einen anfänglichen Energieschub geben, der aber nicht anhält. Iss einfache Kohlenhydrate wie Vollkornprodukte vor dem Training, um die Ausdauer und Erholungszeit nach dem Training zu verbessern.

Bewege dich mehr über den Tag verteilt, indem du kurze Spaziergänge machst oder sogar kleine Küchengeräte verwendest, während du Mahlzeiten zubereitest, damit du dich bei körperlicher Aktivität weniger anstrengen musst, wenn die Müdigkeit einsetzt (z.B. anstatt fünf Minuten am Stück Gewichte zu heben, mache zweimal dreißig Sekunden an/zehn Sekunden Pause).

Genug Schlaf bekommen: die meisten Erwachsenen brauchen sieben bis neun Stunden pro Nacht, laut den Richtlinien der National Sleep Foundation von 2015.

Wir werden 8 Yoga-Posen vorstellen, um deinen Geist und Körper zu energetisieren.

Taubenstellung:

Beginne auf deinen Händen und Knien. Bringe das rechte Knie nach vorne, so dass es direkt unter deiner linken Hüfte ist, dann lege die Außenkante deines Fußes gegen die Innenseite deines Schienbeins oder Knöchels und beuge dich, um die Brust in Richtung Beine zu bringen. Strecke den gegenüberliegenden Arm für das Gleichgewicht gerade vor dir aus. Halte diese Position für fünf Atemzüge, bevor du die Seite wechselst.

Gut für Athleten, die sich von einer Verletzung erholen, da kein Druck auf den verletzten Bereich ausgeübt wird. Verbessert die Flexibilität, wenn du nur ein Bein auf einmal ausführst (kann anspruchsvoller gemacht werden, indem du die Arme über den Kopf streckst).

Abwärtsgerichteter Hund

Beginne auf Händen und Knien, die Handflächen liegen flach vor dir auf dem Boden, die Finger sind weit gespreizt. Ziehe die Zehen nach unten, sodass sie die Matte berühren. Drücke in deine Hände und Füße und hebe die Hüfte an, bis die Beine eine gerade Linie vom Kopf bis zu den Fersen bilden; der untere Rücken sollte nach oben gewölbt sein, ohne ihn zu sehr zu runden. Halte diese Position für fünf Atemzüge, bevor du dich wieder auf alle Viere herabsetzt (diese Position kann auch gegen eine Wand ausgeführt werden).

  • Kräftigt die Oberschenkel- und Armmuskulatur, stärkt die Wirbelsäule, verbessert das Gleichgewicht, kann bei regelmäßiger Ausführung leichte Depressionen oder Angstzustände lindern, da sie Endorphine im Körper freisetzt.
  • Kann chronische Schmerzen lindern. Erhöht die Durchblutung der unteren Extremitäten.

Du kannst auch gerne Pavanamuktasana, die „Wind entfernende Pose“ ausprobieren!

Child’s Pose /Kindshaltung

Aus dem nach unten gerichteten Hund verlagerst du dein Gewicht auf die Knie und die Hände auf eine Seite, während du das andere Bein unter dir beugst; lege die Stirn auf den Boden, so dass der Nacken gerade ist und der Rücken sich nach oben wölbt, ohne ihn zu sehr zu runden. Halte die Position für fünf Atemzüge, bevor du die Seite wechselst (diese Pose kann auch gegen eine Wand ausgeführt werden).

  • Strafft die Armmuskeln, stärkt die Wirbelsäule durch Dehnung und Stärkung der Wirbel, verbessert das Gleichgewicht, reduziert Ängste aufgrund der entspannenden Qualität von Posen wie dieser hier. *Kann bei regelmäßiger Ausführung leichte Depressionen oder Angstzustände lindern, da sie Endorphine in deinem Körper freisetzt.
  • Kann auch chronische Schmerzen lindern.

Diese Pose wurde entwickelt, um die Durchblutung der unteren Extremitäten zu erhöhen, während sie gleichzeitig eine großartige Dehnung für die Arme und die Wirbelsäule darstellt. Child’s Pose kann auch helfen, chronische Schmerzen zu lindern, weil sie Endorphine in deinem Körper freisetzt, die auf natürliche Weise ein Gefühl der Erleichterung erzeugen. Es gibt viele Vorteile, wenn du Yoga-Posen wie diese machst! Wenn du dich müde oder unkonzentriert fühlst, versuche es mit Yoga gegen Müdigkeit zu Hause: Strategies to Get You Feeling Energized heute!

Katze/Kuh-Pose

Probiere die Katzen- und Kuhhaltung für ein paar Minuten aus, um die Verspannungen in deinem Rücken und Nacken zu lösen.

  • Diese Posen können auch im Sitzen auf einem Stuhl ausgeführt werden.
  • Die Pose ist großartig, wenn du dich wirklich müde oder unkonzentriert fühlst, denn sie hilft, deine verspannten Muskeln im ganzen Körper zu lockern und bringt die Durchblutung in die Bereiche, die Schmerzen und Unbehagen verursachen.

Schmetterlingspose

Die Schmetterlingspose ist eine sehr wichtige Pose, die du einnehmen solltest, wenn du dich übermäßig müde fühlst. Sie hilft dir, deine Wirbelsäule wieder in die richtige Position zu bringen und beruhigt deinen Geist von all den rasenden Gedanken, die dich vielleicht nachts wach halten.

  • Diese Pose kann auf dem Bauch liegend oder auf einem Stuhl sitzend mit beiden Füßen flach auf dem Boden ausgeführt werden.

Sphinx

Wenn wir uns hinlegen, wird so viel Druck auf unseren Rücken und unsere Hüften ausgeübt, was dazu führt, dass wir uns nicht gut ausgeruht fühlen, weil dieser Bereich zu lange komprimiert wurde. Die Sphinx-Pose dehnt diese Bereiche und hilft gleichzeitig dabei, alle Verspannungen zu lösen, die sich über die Zeit aufgebaut haben!

Das Wichtigste ist einfach herauszufinden, was für DICH am besten funktioniert.

Stehende Posen wie Mountain oder Warrior können dabei auch hilfreich sein.

  • Yoga ist ein großartiger Weg, um sich zu bewegen und sich energiegeladen zu fühlen!

Das Keyword sollte „Yoga gegen Müdigkeit“ lauten, da Posen wie diese eine entspannende Wirkung haben.

Kann helfen, leichte Depressionen oder Angstzustände zu lindern, wenn es regelmäßig gemacht wird, weil es Endorphine in deinem Körper freisetzt.

Katze/Kuh-Pose -Hund nach unten -Schmetterlingspose -Kinderpose Stehende Posen wie Berg oder Krieger können ebenfalls hilfreich sein.

Yoga ist eine großartige Möglichkeit, sich zu bewegen und sich energiegeladen zu fühlen! Hast du in letzter Zeit irgendwelche Yogaübungen ausprobiert, die dir geholfen haben, dich besser zu fühlen?