Yoga gegen Müdigkeit: Tipps und Ressourcen

Es gibt Yogastellungen für alle Fähigkeiten und Fitnessniveaus, weshalb Yoga seit der Antike eine beliebte Form der Übung ist. Yoga hilft auch bei Müdigkeit, indem es Stress abbaut und den Geist beruhigt.

In diesem Blog-Artikel werden wir die Yogaübungen gegen die Müdigkeit besprechen, die auf bestimmte Muskeln abzielen, um Ihnen zu helfen, zu verstehen, wie Yoga Ihre Lebensqualität verbessern kann und auch Linderung von einigen Symptomen, die mit Müdigkeit verbunden sind, bieten kann.

Kann Yoga gegen Müdigkeit helfen?

Eindeutig! Es gibt einige Asanas die den müden Geist wieder ins jetzt bringen und den müden Körper wieder erfrischen.

Yoga gegen Müdigkeit nach Licht auf Yoga (von B.K.S Iyengar)

Ich möchte euch an dieser Stelle Yoga Übungen & Asana aus dem Buch Licht auf Yoga (von B.K.S Iyengar) vorstellen.

Das bedeutet nicht, dass du alle diese Asanas machen kannst, oder versuchen solltest! Vor allem als Anfänger solltest du dir nur die einfachen heraussuchen und ausprobieren um zu sehnen, ob es wirklich funktioniert!

In diesem Buch findest du all diese Asanas & Pranayamas, die dir gegen die Müdigkeit helfen könnten.

Salamba Sirsasana = Kopfstand

„Sirsa“ bedeutet Kopf, „Asana“ bedeutet Yogastellungen. Salamba Sirsasana bedeutet Yogastellungen für den Kopf. Es ist eine Yogastellung, bei der der Übende sein Gewicht auf dem Kopf hält, indem er schräg gegen den Boden ausspricht

Salamba Sarvangasana = Pflug mit ausgestreckten und in sich greifenden Armen!

Salamba Sarvangasana ist eine der besten Yogaübungen für Menschen, die sich müde fühlen, denn sie dehnt und stärkt den Rücken, die Schultern, den Nacken und die Hüften.

Außerdem entspannt und öffnet sie deinen Brustkorb, was dir helfen kann, besser zu atmen.

Es ist wichtig, dass du diese Asana so ausführst, wie es für dich angenehm ist, denn jeder beginnt mit seinem eigenen Level an Flexibilität.

Halasana = Pflug mit ausgestreckten und in sich greifenden Armen + Fußspitzen gedähnt.

Halasana dehnt und stärkt den Rücken, die Schultern, den Nacken und die Hüften, während sie deinen Brustkorb entspannt und öffnet, damit du besser atmen kannst.

Paschimottanasana = Sitzende Vorwärtsbeuge

Paschimottanasana, auch bekannt als sitzende Vorwärtsbeuge, ist eine Yogastellung, bei der der Übende seinen Oberkörper nach vorne beugt, wodurch die Rückenmuskulatur gedehnt und aktiviert wird. Wenn du darauf achtest, wie sich dein Rücken nach dem Üben dieser Haltung anfühlt, kannst du feststellen, ob du deinen Rücken zu fest oder zu angespannt machst. Oft, wenn unser Rücken müde ist, neigen wir dazu, in dieser Pose steifer zu werden.

Urdhva Mukha Paschimottanasana = Nach oben gerichtete Dehnung der Körperrückseite (auf dem Rücken liegend)

Urdhva Mukha Paschimottanasana ist eine sehr gute Asana für den Rücken, weil sie eine intensive Dehnung ist und viele Rückenmuskeln stärkt.

Ich würde diese Asana für Menschen empfehlen, die sich müde fühlen, weil sie ihnen hilft, sich energiegeladener und energiegeladener zu fühlen.

Adhomukha Svanasana = Herabschauender Hund

Der nach unten gerichtete Hund ist eine Inversion im Yoga. Es ist eine ausgleichende Asana, die den ganzen Körper stärkt, besonders die Arme, Beine und Schultern.

Uttanasana = die Stehende „ganze“ Vorwärtsbeuge

Es ist eine stehende „ganze“ Vorwärtsbeuge.

Das eine Bein ist gestreckt, das andere am oder nahe dem Knie angewinkelt. In dieser Haltung, bei der du deine Handflächen vor der Brust (in Gebetshaltung) zusammenführst, um Komfort und Unterstützung zu erhalten, atmest du tief ein und dann aus, während du deinen Oberkörper allmählich in Richtung Boden senkst.

Ardha Matsyendrasana = Drehsitz

Ardha Matsyendrasana ist eine „halbe“ oder „semi-spinale Drehung“ Man spricht es aus: AH-dah maht-see-en-DAHN-uh.

Dies ist eine Seitendehnung, die deine Wirbelsäule nach rechts dreht, indem sie um eine vertikale Achse rotiert, so dass nun die rechte Seite deiner Wirbelsäule nach oben und die linke Seite nach unten zeigt.

Pasasana = Schlinge von Samsara

Malasana II = Girlanden Haltung mit Stirn am Boden

Malasana sind Yoga-Asanas, die üblicherweise mit dem Sitzen auf den Füßen beginnen, dann den Rumpf vorbeugen und die Stirn auf den Boden legen.

Komm in Malasana & bringe deine Stirn zu Boden!

Dwipada Viparlta Dandasana = Nach oben gerichtete Zwei Fuß Stab Haltung

Dwipada Viparlta Dandasana ist eine Asana im Yoga, bei der der Übende seine Handflächen nach vorne richtet und seine Füße auf den Boden stellt. Ein Fuß wird über den anderen gestellt, wobei ein Bein nach unten und das andere nach oben zeigt. Die Pose stärkt deine Rückenmuskulatur.

Shavasana = Totenhaltung & Endentspannung

Shavasana kann ein wichtiger Teil deiner Yogapraxis sein, weil es hilft, den Geist zu beruhigen und körperliche Spannungen abzubauen. Es hilft dir auch, ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, wie sich die verschiedenen Teile deines Körpers anfühlen. Das ist wichtig, wenn du deinen Körper nutzt, um zu heilen oder zu wachsen.

Diese Pose solltest du kennen, wenn nicht hier kannst du mehr über die Endentspannung erfahren.

Nadi‘ Sodhana Pranayama ohne Rückhaltung.

Nadi‘ Sodhana Pranayama ist eine Art von Atemtechnik, die achtsam und entspannend ist. Diese Atemtechnik ist sehr nützlich, um dir zu helfen, deine Prokrastination zu überwinden. Wenn du merkst, dass du im Begriff bist, etwas aufzuschieben, nimm dir ein paar Minuten Zeit, um Nadi‘ Sodhana Pranayama zu machen, indem du deine Augen schließt und tief einatmest, während du dich auf deinen Atem konzentrierst.

Wenn du auf der Suche nach Yogaübungen bist, die bei Müdigkeit helfen, findest du in diesem Artikel eine Liste von Yoga-Posen, die du ausprobieren kannst. Diese Yoga-Asanas stammen aus dem Buch Light on Yoga von B.K.S Iyengar und beinhalten Kopfstand, Pflugstellung (mit ausgestreckten Armen), sitzende Vorwärtsbeugen, Downward Dog Position, Schleife von Samsara (Pasasana), Girlandenstellung (Malasana II) und Shavasana oder Endentspannung.

Allesamt zu finden in seinem klassischen Buch über Yogatheorie und -praxis. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie Yoga deine Lebensqualität verbessern kann, indem es dein Stresslevel reduziert und dir bei Müdigkeit verbundenen Symptomen helfen kann – ist dieser Artikel nur für dich!