Select Page

Transzendentale Meditation ~~ einfach & mühelos meditieren?

Transzendentale Meditation – die Meditationstechnik soll einfach, mühelos und natürlich sehr wirksam sein. Dem Menschen soll durch das transzendieren eine Erfahrung von Ruhe und Glück ermöglicht werden. Ziel der transzendentalen Meditation ist, ohne Konzentration oder Anstrengung ganz einfach einen Zustand der geistigen Ruhe jenseits des Denkens zu erreichen. Erfunden wurde die Transzendentale Meditation vom Inder Maharishi Mahesh Yogi. Die Meditationstechnik der transzendentalen Meditation ist ein geschützter Begriff und darf daher natürlich nur von ausgebildeten Menschen kostenpflichtig gelehrt werden.

Hinter dem Begriff der transzendentalen Meditation steckt nicht nur die Meditationstechnik selbst, sondern eine Organisation (TM – Organisation), die weltweit agiert um Menschen die Erfahrung der transzendentalen Meditation näher zu bringen. Erfahre hier im Artikel, was unter transzendentaler Meditation zu verstehen ist und wie ein Kurs für die spezielle Meditationsart aufgebaut ist.

Transzendentale Meditation
Die Technik der Transzendentalen Meditation verspricht einen Zustand der tiefen Ruhe und des Glücks – sie soll einfach, mühelos und natürlich wirksam sein

Was ist Transzendentale Meditation?

Mühelos und einfach eintauchen in Stille, mühelos Glück erfahren, Ruhe des Geistes und der Gedanken genießen, Stress vergessen und das ganz natürlich, ohne Hilfsmittel? Hört sich wirksam an, oder? Transzendentale Meditation verspricht genau das. Der Unterschied zu anderen Meditationstechniken ist, dass keine Konzentration auf Atem oder Kontrolle des Geistes verlangt wird.

Während du im sitzen meditierst erreichen dein Körper und Geist ganz natürlich diesen Zustand der vollkommenen Ruhe, der wirksamer als tiefer Schlaf sein soll. Wie genau das funktioniert, wird in den Kursen für Transzendentale Meditation vermittelt. Es soll mühelos, einfach, wirksam und für jeden erlernbar sein. Die Organisation die hinter der Methode steckt ist natürlich überzeugt von der Wirksamkeit der transzendentalen Meditation und spricht von umfassenden Wirkungen auf die Gesundheit für Körper und Geist.

Andere Stimmen beklagen, dass die Organisation eine Religion sei und bemängeln die Aussagekraft der häufig von der Organisation selbst in Auftrag gegebenen Studien. Jeder der sich für die Technik interessiert und selbst die Transzendentale Meditation erfahren möchte, kann in einem Kurs lernen, den gewünschten Zustand in wenigen einfachen Schritten zu erlernen – natürlich gegen entsprechende Bezahlung.

Transzendentale Meditation verspricht neben folgenden Punkten, die in den Vordergrund gerückt werden, Symptome der Posttraumatischen Belastungsstörung zu lindern, bei Depression zu helfen, den Serotoninspiegel anzuheben und noch vieles mehr. Vor allem soll aber folgendes über das transzendieren mühelos und einfach erreicht werden:

  • Glück und Freude
  • Zustand innerer Ruhe
  • Erweiterung der Gehirnleistung

Transzendieren einfach lernen

Transzendentale Meditation lernen
In Kursen kann die Technik in mehreren Treffen gelernt werden, nachdem man an einem kostenlosen Erstgespräch teilgenommen hat. (Bild: Unsplash/Kevin Bluer)

Die Organisation wirbt damit, dass Transzendentale Meditation in ihren Kursen in wenigen Schritten ganz einfach gelernt werden kann. Reduzierung von Stress, Erfahrung von Glück, Entwicklung des Gehirns und viele weitere Effekte werden als Auswirkungen auf die Gesundheit des Menschen angegeben. Bevor man sich für einen Grundkurs anmeldet, nimmt man an einem kostenlosen Informationstreffen teil und erfährt erste Hintergründe und positive Effekte der Methode.

Entscheidet man sich für das Lernen der transzendentalen Technik, variieren die Kurse je nach Anbieter. Häufig sind es nach dem unverbindlichen ersten Treffen 4 weitere Veranstaltungen die jeweils ungefähr 2 Stunden dauern, in denen die Technik der transzendentalen Meditation erlernt wird. An diese 4 Treffen sind meistens Folgeprogramme in bestimmten Zeitabständen angeschlossen, um sicherzustellen dass die Technik richtig angewandt wird. Natürlich soll auch eigenständig geübt werden: empfohlen wird, die Transzendentale Meditation täglich 2 mal für 20 Minuten durchzuführen und Erfolge sollen schon nach wenigen Tagen eintreten.

Weitere Artikel über Meditation.

Fazit zur Technik des transzendierens

Einfach ist es nicht sich über Transzendentale Meditation ohne das erste Vortreffen zu informieren. Hinter dem Begriff der transzendentalen Meditation steckt eine weltweit agierende Organisation, die ihren Interessenten großen Nutzen der von ihnen gelehrten Technik verspricht. Die TM Organisation ist auch in der Politik und Wirtschaft tätig und gilt als sehr hierarchisch strukturiert. Studien zu der Technik um die Wirksamkeit nachzuweisen werden häufig kritisiert und als widersprüchlich oder als von Mitgliedern der TM – Organisation selbst durchgeführte und somit nicht neutrale Ergebnisse eingestuft.

Daher gilt es sich selbst ein Bild über die Methode zu machen und zu entscheiden, ob man die Erfahrung machen und die Transzendentale Meditation lernen möchte und natürlich bereit ist, die Kosten auf sich zu nehmen. Wenn du dich für diese Meditationsart interessierst ist es ratsam, sich ein Feedback von Menschen einzuholen, die selbst den Kurs besucht haben – nur diejenigen können genau mitteilen, wie der Grundkurs abläuft und ob sie das Erlernen der Transzendentalen Meditation empfehlen. Ob es die Transzendentale Meditation sein muss oder der gleiche Zustand über andere (kostenlose) Meditationsarten genauso mühelos und einfach erreicht werden kann, bleibt natürlich letztendlich der Entscheidung jedes Einzelnen überlassen.