Select Page

Meditation zum einschlafen, Tipps für guten Schlaf. Meditation – in unserem Guide findest du die besten Praxistipps für schnelles einschlafen und einen tiefen, entspannten und erholsamen Schlaf. Im Focus des Blog steht die geführte Meditation als Meditation zum einschlafen. Zusätzlich erhältst du ultimative Tipps um wie ein dicker Buddha deine Gedanken loslassen zu können um mit Meditation entspannt einschlafen zu können.

Denn auch wenn wir das Leben lieben – häufig sind störende Gedanken der Grund der uns abends die nächtliche Ruhe raubt und uns am einschlafen hindern. Doch ein erholsamer und tiefer Schlaf ist wichtig. Meditation für guten Schlaf ist der ultimative Tipp im Yoga für schnelles einschlafen. Mit unseren Praxistipps bereitest du deinen Geist und Körper optimal auf die Meditation vor und findest die Ruhe, die du zum meditieren und für schnelles einschlafen brauchst.

So nun ist es an dein Zeit – lass uns meditieren lernen!

Meditation zum einschlafen
Mit den richtigen Praxistipps Meditation zum einschlafen durchführen und darauf vorbereiten.

Die besten Tipps zur Vorbereitung

Wir lieben es: abends schnelles einschlafen und Erholung und Ruhe im tiefen Schlaf finden. Doch oft hindern uns im Leben Stress, störende Gedanken oder Probleme genau daran. Eine Meditation Einschlafen kann dabei helfen, Körper und Geist zu entspannen und leichter in den Schlaf zu fallen. Hier findest du Praxistipps, um dich auf deine Meditation zum einschlafen vorzubereiten und einen Guide mit Praxistipps für die geführte Meditation, die vor allem für Meditations-Einsteiger eine leichte Art der Meditation zum einschlafen ist.

Meditation tiefer Schlaf
Um erholsamen Schlaf zu finden kann eine Meditation zum einschlafen sehr hilfreich sein. (Bild: Pixabay/Claudio Scott )
  • nehme dir vor der Meditation etwas Zeit für dich anstatt dich sofort ins Bett zu legen und mit dem meditieren zu beginnen, regelmäßig meditieren ist wichtig. Setze damit ein Zeichen, dass nun deine Meditation beginnt. Dimme das Licht und gönne Körper, Geist und Gedanken eine Ruhephase und entspanne deine Muskeln und deinen Geist – Ich empfehle: abendliches meditieren, damit du tief entspannen in den Schlaf starten kannst.
  • schalte vorher alle elektronischen Geräte aus und erledige deine abendliche Routine, so dass du nicht von Lichtquellen gestört wirst und alles wichtige erledigt hast, versuche das künstliche Licht zu vermeiden. Blaues Licht von zum Beispiel Fernseher, Handy oder anderem signalisiert dem Körper Wachzustand und hindert an der Meditation. Versuche wach zu bleiben!
  • du kannst ruhige Musik hören wenn dir das bei der Entspannung hilft. Versuche nicht, schon zwanghaft einschlafen zu wollen und erwarte auch nicht von der Meditation, dass du sofort in tiefen Schlaf fallen wirst – setze dich nicht gedanklich unter Druck
  • die Meditation muss nicht lange sein, eine halbe stunde reicht schon aus

Die geführte Meditation zum einschlafen

Eine beliebte und vor allem für Anfänger einfache Art der Meditation ist die geführte Meditation zum einschlafen. Lege dich nach dem entspannen in dein Bett und decke dich zu und du kannst mit der Meditation beginnen. Geführte Meditationen findest du bei YouTube – probiere verschiedene aus und finde heraus, welche Länge der Meditation zum einschlafen dir entspricht und welche Stimme du als angenehm empfindest. Lausche der Stimme, lasse deinen Körper ganz entspannt und atme tief und gleichmäßig. Fokussiere dich nicht darauf, einzuschlafen sondern gebe die Kontrolle ab und lasse dich durch die Meditation führen.

Achte darauf, die Einstellung so zu setzen, dass nach deiner Meditation kein weiteres Video automatisch abgespielt wird, um nicht aus der Entspannung heraus gerissen zu werden.

Weitere Artikel über Meditation.

Weitere Tipps für Meditation

Es muss nicht die geführte Meditation sein, die dir beim einschlafen hilft. Je nach Geschmack kannst du auch progressive Muskelentspannung oder Achtsamkeitsmeditation ausprobieren. Auch diese Übungen lieben viele und empfinden sie als ultimative Methode und besten Trick, um erholsamen und tiefen Schlaf zu finden.

  • bei der progressiven Muskelentspannung spannst du deine einzelnen Körperteile nacheinander bewusst für einige Sekunden fest an und entspannst sie dann wieder. Der Wechsel zwischen An- und Entspannung entspannt die Muskeln und sorgt so für einen ruhigen Geist und ein Gefühl von angenehmer Schwere im Körper. Beginne mit deinen Füßen und beende das anspannen und entspannen bei deinem Kopf – vielleicht schaffst du es auch gar nicht so weit oder du wiederholst den Vorgang bis du eingeschlafen bist. Auch das ist Meditation zum einschlafen.
  • Meditation zum einschlafen kann auch Achtsamkeitsmeditation sein. Dabei liegst du entspannt im Bett und nimmst eine beobachtende Rolle ein. Entspanne den ganzen Körper und spüre, wie er schwer aufliegt. Spüre die einzelnen Körperteile und nehme sie wahr. Konzentriere dich bewusst auf deinen Atem. Atme tief in den Bauch und in die Brust ein, spüre wie sich dein Brustkorb hebt. Du kannst auch beim einatmen bis 4 zählen, kurz die Luft halten und ausatmend wieder bis 4 zählen. Dann hältst du die Luft wieder kurz an und atmest in diesem Rhythmus weiter. Wichtig ist bei der Achtsamkeitsmeditation, dass du deine Gedanken nicht bewertest oder versuchst, auftauchende Fragestellungen zu lösen. Nehme deine Gedanken wahr aber lasse sie weiterziehen und bringe deine Achtsamkeit zurück zu deinem Körper oder Atem

Hoffentlich hast du was gelernt, damit du endlich entspannt durchschläfst!