Was ist meditieren: Ein Leitfaden für Anfänger

Meditation ist eine der beliebtesten und effektivsten Methoden, um Stress zu reduzieren. Du kannst alleine oder mit anderen meditieren, um dich auf deine Gedanken zu konzentrieren und deine Konzentration zu verbessern. Dieser Blogbeitrag bietet eine Anleitung für Anfänger, die eine Einführung in die Meditation wünschen.

Eines der häufigsten Probleme, die Menschen erleben, ist Stress. Stress kann viele Ursachen haben, einschließlich Arbeit, Familie und Geldsorgen.

Meditation wird schon seit tausenden von Jahren genutzt, um Stress zu reduzieren und die Gesundheit zu verbessern. Es ist einfach zu lernen, wie man meditiert, wenn du ein paar grundlegende Schritte befolgst. 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie Meditation deinem Leben zugutekommen kann, von der Verbesserung der Stimmung über die Senkung des Blutdrucks bis hin zum besseren Schlaf in der Nacht. Wenn du daran interessiert bist, mehr über Meditation zu erfahren oder Hilfe beim Beginn einer neuen Praxis brauchst, besuche unseren Blog für Tipps, wie du noch heute damit anfangen kannst!

Meditation ist eine der beliebtesten und effektivsten Methoden, um Stress zu reduzieren. Du kannst alleine oder mit anderen meditieren, um dich auf deine Gedanken zu konzentrieren und deine Konzentration zu verbessern. Dieser Blogbeitrag bietet eine Anleitung für Anfänger, die eine Einführung in die Meditation wünschen.

Was ist Meditation? 

Es gibt viele verschiedene Arten von Meditationspraktiken, die Menschen je nach ihrem Glauben (z.B. religiös oder spirituell) ausüben. Das Ziel der Meditation ist in der Regel, negative Emotionen wie Angst und Wut zu reduzieren und gleichzeitig positive Gefühle wie Glück und Friedlichkeit zu verbessern; ein größeres Gefühl von innerer Stärke oder Geduld zu erfahren; veränderte Zustände zu erreichen, wie z.B. die intensive Konzentration, die während der Yogapraxis erforderlich ist; zu lernen, wie man effektiver mit Schmerzen umgeht, damit sie die Lebensqualität nicht beeinträchtigen; und in einigen Fällen für spirituelle Zwecke.

Wie man meditiert?

Wenn du ein Anfänger in der Meditation bist, dann ist es empfehlenswert, dass du mit geführten Meditationen beginnst. Geführte Meditationen bieten eine Einführung in die Praxis der Meditation, indem sie sowohl verbale Anweisungen als auch Musik über Kopfhörer anbieten, die dabei helfen, deine Gedanken von allen Ablenkungen, die während der Sitzung vorhanden sein könnten, wegzulenken. Die folgenden Schritte skizzieren, wie du an einer geführten Mediation teilnimmst:

Bringe dich in eine bequeme Position auf deiner Matte (nutze ein Meditationskissen) – entweder im Schneidersitz oder sogar in Rückenlage (je nachdem, was am bequemsten ist). Sobald du sitzt, schließe deine Augen und lasse alle Spannungen aus deinem Inneren heraus, während du tiefe Atemzüge nimmst, bis du dich entspannt genug fühlst.

Atme tief ein und sage beim Ausatmen zu dir selbst „Ich bin“ – wiederhole dies für mindestens drei Atemzüge. Atme dann noch einmal tief ein und sage beim Ausatmen zu dir selbst „ruhig“ – wiederhole dies für mindestens drei Atemzüge. Das hat den Effekt, dass sich dein Geist beruhigt, was der Schlüssel zur Meditation ist.

Jetzt ist es an der Zeit, alle Gedanken, die du über irgendetwas oder irgendjemanden hast, loszulassen und dich ausschließlich auf das zu konzentrieren, was die Stimme während der geführten Mediation sagt 

Warnung: Du musst dich voll und ganz auf die Meditation einlassen, um nicht zuzulassen, dass irgendwelche Ablenkungen deine Sitzung ruinieren 

Ein Anfänger kann mit einem zehnminütigen Moment jeden Tag beginnen und von zwei Minuten aufwärts variieren, bis er sich wohler fühlt

Du kannst dies tun, indem du eine Meditations-App herunterlädst, die geführte Meditationen anbietet oder ein Online-Video auf YouTube findest, das dies für dich tut 

Wenn du dich ehrgeizig fühlst und die Zeit hast, probiere einige dieser einfachen Meditationen aus: Die Achtsamkeitsmeditation, Atemübung mit beruhigender Musik (diese ist speziell für diejenigen gedacht, die unter Angstzuständen leiden), Silent Body Scanning Meditation. Für fortgeschrittene Meditierende gibt es auch die Energetic Rebalancing, Chakra Balancing Meditation. Diese können länger dauern, aber sie sind es wert, um tiefere Entspannungszustände zu erreichen und geistige Klarheit zu erhalten!

Es gibt viele Vorteile der Meditation. Der wichtigste Grund zu meditieren ist, dass es helfen kann, deinen Fokus zu verbessern und Stress langfristig zu reduzieren. Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, dich zu beruhigen oder fokussiert zu bleiben, dann versuche mit diesem Leitfaden, als Einführung zu meditieren! Welche Tipps hast du für Anfänger? Lass es uns wissen, indem du unten kommentierst!